fabfamily.de - Fiona, Anke & Bernd

Februar
2016

Schreibübungen
Februar 2016

Am Ende der Welt zeige ich wie man „FIONA” schreibt

Wir waren mit dem Schiff unterwegs zum „Ende der Welt“. So richtig das Ende war es aber wohl doch noch nicht, denn man konnte in allen Richtungen überall noch ganz viel Wasser sehen. Trotzdem wird das „Kap Hoorn“ von allen so genannt. Zumindest ist es aber das Ende von Südamerika.

Früher sind hier viele Schiffe gesunken, weil das Wetter meist sehr schlecht war. Heute ist das nicht mehr so gefährlich, aber das Wetter ist meistens trotzdem noch schlecht.

Viele wollten um's Kap Hoorn segeln - aber nicht alle haben es geschafftSicherheitshalber behalte ich den Kurs mit im Auge

Viele Schiffe sind hier schon gesunken – zum Glück nicht unseres. Sicherheitshalber habe ich meinen Platz auf der Brücke eingenommen, damit wir auch wirklichen einen sicheren Platz zum Ankern am Kap Hoorn finden.

Wir setzen mit dem Schlauchboot über zur letzten Insel vor der AntarktisCabo de hornos - so heisst es auf spanisch

Die chilenische Flagge und die der Magellan-Region

offizielle Begrüßung am Kap Hoornoffizielle Begrüßung am Kap Hoorn

Der offizielle Vertreter der chilenischen Marine begrüßt uns persönlich als wir mit unserem kleinen Schlauchboot anlegen. Die „chilenische Marine“ ist der Verein für den der Leuchtturmwärter auf der Insel arbeitet.

Ein Denkmal für die am Kap Hoorn gestorbenen Seeleute

Der Wind fegt hier ganz schön heftig über die kleine Insel. Und obwohl ich mittlerweile ja nicht mehr so ganz klein bin, werde ich zweimal vom Wind umgefegt.

Wir waren dann sogar noch beim Leuchtturmwärter und seiner Frau zu Hause. Ein Jahr muss er hier auf dieser Mini-Insel wohnen und abends das Licht anschalten, damit niemand mit seinem Boot gegen die Inseln fährt.

Die beiden haben sich jedenfalls gefreut, dass ich zu Besuch war – und ich durfte mich dann in seinem Leuchtturm noch in das Gästebuch der chilenischen Marine eintragen. Meine erste offizielle und selbstgeschriebene Unterschrift… :-)

Meine erste offizielle Unterschrift

Der Leuchtturmwärter und seine Frau - die Kinder sind auch mit auf der Insel

 

Wir freuen uns auf eure Kommentare...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Pflichtfelder erkennst du am *

Blogverzeichnis